Unser Büro

Dreh- und Angelpunkt unserer Bürogeschichte sind die charaktervollen Studioräume auf der Hamburger Fleetinsel. Diesem Ort mit seiner inspirierenden Nachbarschaft aus Galerien, Ateliers und Restaurants fühlen wir uns sehr verbunden. Ursprünglich gegründet wurde unser Büro als Jan Störmer Architekten, es folgte eine Dekade lang die Partnerschaft mit Will Alsop als Alsop & Störmer Architects. Mehr als 50 anspruchsvolle Kultur-, Verwaltungs- und Hotelgebäude haben wir seit 1990 realisiert, haben zahlreiche nationale und internationale Wettbewerbe gewonnen und wurden mit einer Reihe von Architekturpreisen ausgezeichnet. Seit 2009 sind wir Störmer Murphy and Partners – Holger Jaedicke, Martin Murphy und Jan Störmer mit Kasimir Altzweig und Achim Schneider als Associate Partners.

Unsere Projekte

Unser Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Planung von Hotels, Büro- und Verwaltungsgebäuden. Unser Projektportfolio reicht hier von der Sanierung denkmalgeschützer Bauten zur Neuplanung, vom Innenausbau zum Städtebau, von der Studie zur Generalplanertätigkeit. Dennoch freuen wir uns über jede neue Herausforderung – wir sind im Wohnungsbau ebenso zuhause wie in der Planung von Ausstellungs- und Kulturbauten. Alle Projekte eint unser Anspruch an technische Innovation, bestes Material und hohe handwerkliche Qualität. Gute Architektur gelingt nur im Team! Mit einem starken Netzwerk aus Projektpartnern, Fachingenieuren und -firmen sowie einer präzisen Kosten- und Terminsteuerung stellen wir unsere Projekte auf eine wirtschaftlich solide Basis.

Auszeichnungen

2011

Zentrale Germanischer Lloyd, HafenCity Hamburg

  • AIT Office Application Award – Preis „Best Workplace“

2010

Erneuerung Altonaer Museum, Hamburg

  • Preis des Architekten- und Ingenieurvereins Hamburg – Bauwerk des Jahres

2008

Kühne + Nagel Center, HafenCity Hamburg

  • BDA Hamburg Architektur Preis – Würdigung

Revitalisierung Stadtlagerhaus, Hamburg

  • 20. Jahrbuch der Architektenkammer Hamburg – Sieger Kategorie „Wohnungsbau“

2006

Hauptverwaltung DKV-Plus, Köln

  • Kölner Architekturpreis – Anerkennung
  • AIT Office Application Award – Auszeichnung

2005

Bürogebäude Sandtorkai Haus 8, Hamburg

  • BDA Architektur Preis Hamburg – 1. Rang

2002

SIDE Hotel, Hamburg

  • BDA Hamburg Architektur Preis – 1. Rang
  • Fachkonferenz Hotelforum in München – Die Hotelimmobilie, 3. Rang

Revitalisierung Stadtlagerhaus, Hamburg

  • BDA Hamburg Architektur Preis – 3. Rang
  • ADAC-Parkhaustafel „Das benutzerfreundliche Parkhaus“
  • Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) – Preisträger „Denkmalschutz und Erhalt historischer Bausubstanz – die wirtschaftliche Alternative zum Neubau“

Erneuerung Zentralbereich Universität Bremen (Alsop & Störmer Architects)

  • BDA-Preis Bremen
  • MSH-Preis für Architektur – Bauen mit Stahlbau-Hohlprofilen

Erweiterungsbau Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg

  • BDA Hamburg Architektur Preis – 3. Rang

2001

Revitalisierung Stadtlagerhaus, Hamburg – Parksystem Fa. Otto Wöhr GmbH

  • Renault Award für Traffic Design

SIDE Hotel, Hamburg

  • Preis des Architekten- und Ingenieurvereins Hamburg – Bauwerk des Jahres

Wettbewerbserfolge

2017

  • Creative Blocks, Hamburg – 3. Preis

2016

  • Wohnungsbau Möllner Landstraße, Hamburg – 1. Preis

2011

2010

  • Beiersdorf, Gebäude 986, Hamburg – 1. Preis
  • Veranstaltungszentrum Alte Rindermarkthalle, Hamburg – 1. Preis
  • Bürogebäude Neue Rabenstraße, Hamburg – 2. Preis
  • Bestattungsforum Ohlsdorf, Hamburg – 2. Preis

2009

2008

  • Wohnungsbau Porta Europa, Turin – 1. Preis

2007

  • Brücke Zollkanal, Hamburg – 1. Preis
  • Eastside Estate, Frankfurt – 1. Preis
  • Golfhotel Gut Kaden, Alveslohe – 1. Preis
  • Alstercampus Baufeld F (Hotel), Hamburg – 1. Preis
  • Alstercampus Baufeld D und G (Büro), Hamburg – 3. Preis
  • Spiegel Ericus-Spitze, Hamburg – 2. Preis
  • HafenCity Universität, Hamburg – Ankauf

2006

  • Neubau BUSS Group, Hamburg – 1. Platz
  • Neubau IKB Deutsche Industriebank AG, Hamburg – 2. Preis
  • Neubau Beeline GmbH, Köln – 2. Preis
  • Freiraumplanung Magdeburger Hafen, Hamburg – 2. Preis
  • Bürogebäude Rödingsmarkt 16, Hamburg – 3. Preis

2005

  • Bürogebäude Neuer Wall 50, Hamburg – 1. Preis
  • Wohnen im BrahmsQuartier, Hamburg – Ankauf

2004

  • IT-Zentrum Kühne + Nagel, Hamburg – 1. Preis
  • Besucherzentrum Müritz, Waren – Ankauf
  • Adi Dassler Brand Center, Herzogenaurach – 2. Preis

2003

  • Visionarum Bremen – 1. Preis
  • Büro- und Verwaltungsbau Reeperbahn 1, B-Plan-Entwurf, Hamburg – 2. Preis
  • Büro- und Verwaltungsbau Radio Bremen – 2. Preis

2001

  • Multimedia Center Rotherbaum, Hamburg – 2. Preis
  • Schulungsgebäude SAP, Hamburg – 3. Preis